Überdruckventile

Um unwirtschaftliche und umweltschädliche Vergasungsverluste einzudämmen, werden KITO®– Überdruckventile eingesetzt. KITO® -Überdruckventile finden sich überall, wo in geschlossenen Systemen mit Gasen oder Dämpfen ein sich aufbauender Druck entlastet werden muss.

Beispielhaft für den Einsatzort der KITO® -Überdruckventile als Endarmaturen sind die Lagertanks für Flüssigkeiten, die im Betrieb bei der Befüllung oder durch thermische Effekte unzulässige Überdrücke erzeugen. Außerdem können eventuelle Störfälle, wie eine defekte Inertgas-Zufuhr, einen plötzlichen Druckanstieg im Lagertank bewirken.

Der Einsatzbereich der KITO® -Überdruckventile liegt bei Betriebsdrücken kleiner gleich 0,5 bar. Sollte außerdem ein Schutz gegen unzulässige Unterdrücke benötigt werden, schauen Sie bitte unter der Produktgruppe der KITO®Über -und Unterdruckventile.

KITO® –Überdruckventile können auch für den Einsatz bei brennbaren Luft-Gas- Gemischen mit einer integrierten KITO® -Sicherung ausgeführt werden. Dabei schützt die integrierte KITO® -Sicherung genau wie bei den Lüftungshauben vor einem Flammenrückschlag in den Lagertank.

Besteht die Gefahr durch ein kontinuierliches Ausströmen des brennbaren Luft-Gas- Gemisches durch das KITO® -Überdruckventile einen Dauerbrand zu erzeugen, so sind die Anforderungen nach Dauerbrandsicherheit zu erfüllen.

Die Ventilteller für die KITO® -Überdruckventile werden gemäß den Einstelldrücken entweder gewichtsbelastet oder federbelastet ausgeführt. KITO® -Ventile verwenden generell unterschiedliche Ventiltellerabdichtungen in Abhängigkeit der gegebenen Prozesskonditionen, um niedrige Leckraten zwischen Ventilsitz und Ventilteller zu gewährleisten.

KITO® -Überdruckventile können nach den gültigen nationalen und internationalen Vorschriften ausgelegt werden. Benötigen Sie dabei Unterstützung, nutzen Sie bitte unser KITO® Sizing & Selection Programm (KISS) oder kontaktieren Sie unser erfahrenes KITO® -Vertriebsteam.

Scroll to Top